A T E M T H E R A P I E

  ___________________________ 
        
       Ein ganzheitlicher Entwicklungsweg


                       Der Erfahrbare Atem 
                   nach Prof. Ilse Middendorf

 

Legen Sie doch einmal eine Hand auf Ihren Bauch. Was passiert, wenn Sie einatmen? Hebt sich die Bauchdecke oder ziehen Sie den Bauch ein? Oder bewegt sich der Bauch überhaupt nicht und nur die Brust hebt und senkt sich ein wenig?

Auf diese Atembewegung möchte ich Sie aufmerksam machen, denn der Atem ist eine der wesentlichsten Grundfunktionen in unserem Leben. Jeder kleinste Reiz, jede Erregung von außen oder innen kommend, verändern die Art und Weise zu atmen. Dann wird der Atem flach, kurz, gehetzt, gehemmt usw. und statt der entspannten Bauchatmung findet die Atmung nur noch im oberen Brustbereich statt.

 

Diese ungenügende Brustatmung kann auch auftreten, wenn wir zu lange sitzen. Der Bauch ist dabei eingeengt, Rücken und Nacken werden krumm und es kommt zu Verspannungen. Beim verspannten Sitzen wird die Zwerchfellbewegung eingeengt, so dass eine Fehlatmung entsteht, die Krankheiten verursacht. Und diese Belastungen wirken sich oft erst nach Jahren aus. Außerdem kommt es zu Sauerstoffmangel, Müdigkeit, wir können uns nicht mehr konzentrieren und wir sind nicht mehr leistungsfähig. Auf Dauer leidet darunter der gesamte Organismus.

 

Umgekehrt kann das Wiedererlernen der für den individuellen Körper richtigen Atmung helfen, sich wieder leistungsfähiger und besser zu fühlen. Die Körperhaltung, Blutzirkulation, Herztätigkeit, Stoffwechsel und Verdauung verbessern sich, seelische Anspannungen lösen sich. Die Atemtherapie bietet eine echte Hilfe, denn sie zeigt Wege zu innerer Ruhe und Ausgeglichenheit, sie stabilisiert unsere Gesundheit und wir spüren die Kraft wieder in uns.           

 

Für wen ist der Erfahrbare Atem geeignet?

Er ist für alle Menschen geeignet, die

- sich selbst entwickeln wollen

- sich selbst erfahren und spüren wollen

- die eigene Mitte finden wollen

- nach einem Sinn in ihrem Leben suchen

- neue Wege gehen wollen

- ihre Gesundheit stabilisieren wollen

- sich nach innerer Ruhe aus eigener Kraft sehnen, die auch in Beruf und
   Alltag Bestand hat.

 
Atempädagogische/-therapeutische Hilfe bei

- Atemwegserkrankungen, Atemstörungen

- Verspannungen

- Haltungsfehler, Rückenbeschwerden

- Stimmstörungen

- Erschöpfungszuständen

- Angstzuständen

- Stress und Burn-Out Syndrom

- Rehabilitationsmaßnahmen

- in der Schwangerschaft

- im Alter


Einzelbehandlung

Der Klient liegt während der Behandlung auf der Liege. Ich erspüre mit meinen Händen den Atem des Liegenden. Durch sanfte Dehnungen oder Druckpunktarbeit gebe ich Impulse, auf die der Klient mit seinem Atem meist unwillkürlich reagiert. So entsteht ein nonverbales Atemgespräch. Dabei sind nicht die „Griffe“ entscheidend, sondern die Bereitschaft des Klienten, den Atem zuzulassen und ihn empfindungsbewußt wahrzunehmen. Ich versuche, über ein Lösen der Muskulatur ein Sich-Ausbreiten der Atembewegung in einem bestimmten Körperraum zu ermöglichen.

Gruppenarbeit

Diese findet sitzend auf Hockern, stehend oder im Liegen statt. Die sanften und anregenden Atem- und Bewegungsübungen können leicht in den Alltag integriert werden. Dehnungen, innere Sammlung, Arbeit mit der Stimme harmonisieren die Atmung und lassen die Atembewegung bewußt werden. 

Was geschieht?

- Vertiefung der Atembewegung

- Harmonisierung des Atemrhythmus

- Stärkung der Atemkraft

- Verbesserung der Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus

 

Therapieziele 

- Entwicklung der Selbstwahrnehmung

- Verbesserung der Körperhaltung

- Entwickeln der Stimmkraft

- Stabilisierung der Gesundheit durch Stimulierung der Selbstheilungskräfte

- Vermehrung der Nervenkraft, Entschlußkraft, Willenskraft

- Steigern der individuellen Leistungsfähigkeit

- Stärkung des Selbstbewußtseins

 

Einzelbehandlung:   € 50,00   ( 60 min )